UPDF Black Friday-Aktion! Kaufen Sie 1 Geschenk 1 mit bis zu 40 % Rabatt. Jetzt Angebot sichern

UPDF liefert effektive PDF-Tools, die PDFs über alle Plattformen hinweg meistern. Teste es noch heute.

Windows • Mac • iOS • Android

Angebot jetzt sichern

Gültig bis 30. Nov.

related articles

Schnelle Methode, um ein gescanntes PDF in Word umwandeln zu können

Wie kannst du ein gescanntes PDF in Word umwandeln, um es in Microsofts Office-Programm bearbeiten zu können? Die Umwandlung eines gescannten oder nicht-bearbeitbaren PDFs erfordert einen besonderen Prozess namens OCR oder Optical Character Recognition. Nachdem du dein Dokument mit OCR verarbeitet hast, kannst du das PDF in eine Word-Datei umwandeln. Es gibt hierfür mehrere Möglichkeiten, doch in diesem Artikel beschränken wir uns auf die effektivsten und praktischsten Wege, mit Windows oder Mac gescannte PDFs in Word umzuwandeln.

Teil 1. Der beste Umwandler für gescannte PDFs in Word

Mit Unterstützung für über 10 OCR-Sprachen zählt UPDF definitiv zu den vielseitigsten und effektivsten Umwandlungstools für PDF in Word, das du für Windows und Mac finden kannst. Denk daran: Die Umwandlung eines gescannten Dokuments mit OCR erfordert eine hohe Genauigkeit. Genau aus diesem Grund nutzt UPDF eine leistungsstarke OCR-Engine für seine Umwandlungen. Das finale Ergebnis ist ein Word-Dokument mit dem gleichen Layout und Formatierung wie das Originaldokument. Einige Schriftarten könnten zwar nicht eins zu eins übertragen werden, insbesondere wenn dein gescanntes PDF handgeschriebenen Inhalt hat, allerdings wird sein Text in der Word-Datei dennoch so ähnlich wie möglich ausgegeben.

pdf in word

Betrachten wir uns einige Schlüsselfunktionen und wie du dieses umfassende PDF-Umwandlungstool von Superace verwenden kannst.

Schlüsselfunktionen von UPDF

  • Zweckbestimmtes PDF-Umwandlungstool, das viele gängige Ausgabeformate unterstützt wie Word, Excel, PPT, Bildformate, HTML, XML, Text und RTF.
  • Genaue Umwandlung bearbeitbarer PDFs in andere Dateiformate.
  • OCR-Funktion, um gescannte PDF in bearbeitbares Word (DOCX) Format umzuwandeln
  • Das Format wird während der Umwandlung beibehalten - es sind minimale manuelle Korrekturen erforderlich.
  • Alles-in-Einem-Lösung. UPDF lässt dich PDF-Dokumente bearbeiten, kommentieren, schützen und mehr.

Teil 2. Wie du mit UPDF gescannte PDF in Word umwandeln kannst

Schritt 1. Das gescannte PDF-Dokument öffnen

Verwende hierfür die „Datei öffnen“-Option, um dein gescanntes PDF in die UPDF-Software hochzuladen.

pdf in word umwandeln

Schritt 2. Das Ausgabeformat wählen

Klicke in der rechten Toolbar auf „PDF exportieren“ und wähle „Word“ als Ausgabeformat aus, wenn du dein gescanntes PDF in ein Word-Dokument umwandeln möchtest.

pdf in word online

Schritt 3. OCR aktivieren und deine bevorzugten OCR-Einstellungen festlegen

Aktiviere den „Texterkennungseinstellungen“-Button oben im Paneel, um OCR einzuschalten.

Wähle die im Dokument verwendete Sprache aus. Wenn du die gleichen OCR-Einstellungen für alle Dateien in der Warteschlange anwenden möchtest, klicke auf „Auf alle anwenden“.

pdf in word umwandeln kostenlos

Falls du nur einen Teil deines gescannten PDF-Dokuments umwandeln möchtest, musst du vor der Umwandlung den gewünschten Seitenbereich auswählen.

Schritt 4. Das gescannte PDF in Word umwandeln

Klicke am Ende auf den „Exportieren“-Button, um die Datei umzuwandeln.

von pdf in word umwandeln

Die DOCX-Datei wird jetzt generiert und in dem von dir ausgewählten Ordner gespeichert, der auf dem Bildschirm angezeigt wird. Du kannst die Datei anschließend mit MS-Word öffnen und bearbeiten.

Hinweis: Die Schritte, um mit UPDF ein PDF in Word umwandeln zu können, sind für Windows und Mac identisch.

Das ist die beste Methode, kostenlos gescannte PDFs in Word umzuwandeln. Beachte jedoch, dass die kostenlose Version von UPDF es dir nur erlaubt, 5 Dateien umzuwandeln. Wenn du noch mehr gescannte PDFs umwandeln möchtest, kannst du auf einen zahlungspflichtigen Plan wechseln, um die Beschränkungen der Testversion aufzuheben. Wenn du bedenkst, wie teuer OCR-Tools sein können, ist das äußerst fair. Teste UPDF jetzt gleich und klicke auf den folgenden Button.


Teil 3. Was ist ein gescanntes PDF?

Ein PDF-Dokument kann durch Einscannen eines Papierdokuments in eine elektronische Version erstellt werden. Dazu wird ein Scanner oder ein ähnliches Gerät verwendet, das ein Bild eines Papierdokuments erfasst und es als elektronische PDF-Datei speichert. Wenn ein Scanner dieses gescannte Bild erstellt, wird nicht jedes einzelne Zeichen eines jeden Wortes nachgebildet. Es wird lediglich ein "Schnappschuss" des Papierdokuments gemacht. Die mit dem Scanner verbundene Software wandelt das Foto daraufhin in ein PDF-Dokument um, was ein "gescanntes" PDF-Dokument ergibt.

Der Inhalt eines gescannten PDFs kann nicht durchsucht oder bearbeitet werden. Um jedes Zeichen auf seinen Seiten elektronisch zu erkennen und es dann in ein verwendbares Format zum Durchsuchen oder Bearbeiten auszugeben, ist eine OCR-Software erforderlich. Einfach ausgedrückt erkennt und extrahiert OCR Text von Bildern.


Teil 4. Was sind einige häufige Probleme beim Umwandeln gescannter PDF-Dateien?

Allgemein können OCR-Engines die meisten gescannten PDF-Dateien umwandeln. Es gibt bei gescannten Dateien jedoch oft große Unterschiede. Wenn du mit gescannten Dateien arbeitest, solltest du allem voran sicherstellen, dass du die OCR-Funktion deines Bearbeitungsprogramms aktiviert hast.

Vor dem Öffnen und Umwandeln einer gescannten Datei gehst du in die OCR-Einstellungen und wählst „Umwandeln mit OCR“ aus. Falls sich die Datei nicht umwandeln lässt, könnte das daran liegen, dass die Zeichen im Dokument zu nah beieinanderstehen und das OCR nicht jedes Zeichen erkennen kann.

Schlechte Bildqualität des gescannten Dokuments, verschiedene Schriftarten im gescannten Dokument und kursive oder unterstrichene Textpassagen können sich alle negativ auf die Klarheit und die Form der einzelnen Zeichen auswirken und so das OCR-Ergebnis beeinträchtigen. Folglich ist es eine viel größere Herausforderung zu bestätigen, dass alle vom OCR „erkannten“ Zeichen auch den Zeichen im gescannten Dokument entsprechen.


Teil 5. Häufig gestellte Fragen über gescannte PDFs

Was ist OCR (Optical Character Recognition)?

Der Prozess, ein Textbild in ein maschinenlesbares Textformat umzuwandeln, heißt Optical Character Recognition (OCR). Wenn du zum Beispiel ein Formular oder eine Quittung einscannst, speichert dein PC diesen Scan als Bilddatei. Du kannst die Wörter in dieser Bilddatei mit einem Text-Editor also nicht bearbeiten, suchen oder zählen. Mit OCR kannst du dieses Bild jedoch in ein Textdokument umwandeln, in dem sein Inhalt als Textdaten gespeichert werden.

Der Großteil geschäftlicher Workflows beinhaltet, Informationen aus Printmedien zu beziehen. Geschäftsprozesse schließen Papierformulare, Rechnungen, gescannte rechtliche Dokumente und gedruckte Verträge ein. Die großen Mengen dieser Papierarbeiten erfordern viel Zeit und Platz zum Lagern und Bearbeiten. Zwar sind papierlose Dokumente die beste Vorgehensweise, doch bringt die Umwandlung von Dokumenten in Bilddateien durch Scans ihre eigenen Schwierigkeiten mit sich. Einzelne Scans erfordern schließlich manuelle Arbeit und könnten zeitraubend und ineffizient sein.

Weiterhin entsteht durch die Digitalisierung des Dokuments eine Bilddatei mit enthaltenem Text. Bildtext kann von Textverarbeitungsprogrammen nicht auf die gleiche Weise verarbeitet werden wie Wörter aus Textdokumenten. Dieses Problem kann durch OCR-Technologie gelöst werden, die Textbilder in Daten umwandelt, die andere geschäftliche Anwendungen auswerten können. Diese Daten können dann für Analysezwecke, die Optimierung von Tätigkeiten, die Automatisierung von Verfahren und gesteigerte Produktivität verwendet werden.

Was ist eine native PDF-Datei?

Eine native PDF-Datei ist ein PDF, das „digital geboren“ wurde, sprich es wurde aus einer elektronischen Version eines Dokuments anstatt einer gedruckten Version erstellt. Andererseits gibt es gescannte PDFs von gedruckten Dokumenten, zum Beispiel wenn du Seiten eines Printmagazins scannst und die Datei als PDF speicherst.

Was ist der Unterschied zwischen einem gescannten PDF und einem nativen PDF?

Gescannte PDFs sind PDFs, die aus gescannten Bildern eines bestimmten Dokuments bestehen. Da ein gescanntes PDF eine Ansammlung von Bildern ist, können Nutzer seinen enthaltenen Text oft nicht durchsuchen. Native PDFs hingegen sind PDF-Dokumente, die „digital geboren” wurden, sprich das PDF entstand aus einer originalen elektronischen Version des Dokuments, wie etwa einer MS-Word-Datei. Immer mehr ProQuest-Datenbanken sind digital „geboren“ und demnach als native PDF im PDF-Format verfügbar (manche kompletten Texte sind nur in ASCII/HTML verfügbar). Der Anteil digital geborener Daten, die zu ProQuest-Datenbanken beigetragen werden, wächst von Jahr zu Jahr.

Was sind die Arten an gescannten PDFs?

Gescannte PDFs lassen sich in drei Kategorien aufteilen.

  • Bild-PDFs- Die häufigste PDF-Art sind Bild-PDFs. Sie entstehen, wenn ein Papierdokument in eine PDF-Datei gescannt wird.
  • Scanbare PDFs mit suchbarem Text - Diese gescannten PDF-Dokumente können verborgenen Text hinter ihren Bildern enthalten.
  • Gescannte PDFs mit gemischten Inhalten -Diese PDFs können gescannte Fotos und elektronisch generierte PDF-Elemente enthalten

Fazit

Das wäre es also mit unserem Artikel über das beste Tool, um PDF in Word umwandeln zu können, damit du deine Dokumente bearbeiten kannst. Aus der oben beschriebenen Anleitung sollte dir klar geworden sein, dass UPDF eine preiswerte, genaue, zweckbestimmte, vielseitige und sowohl für Windows als auch für Mac verfügbare Lösung ist. Mit UPDF kannst du deine PDFs außerdem in verschiedene andere Formate umwandeln, die sich dann in ihren nativen Anwendungen bearbeiten lassen. Probiere es mal aus und schließe dich den vielen zufriedenen Nutzern an, die sich bei der Verarbeitung ihres täglichen Dokumenten-Workflows auf UPDF verlassen.