UPDF-Sommerschlussverkauf beginnt! Kaufen Sie 1 Jahr und erhalten Sie 14 Monate. Beeilen Sie sich, der Ausverkauf endet am 25. Juli!Jetzt upgraden

Wie Sie mit Adobe Acrobat PDF in Word in wenigen Minuten umwandeln?

Adobe Acrobat ist für die meisten Leute nach wie vor die erste Wahl, wenn es um das Erstellen, Bearbeiten oder Umwandeln von PDF-Dokumenten geht. Leider ist Adobe Acrobat jedoch auch dafür bekannt, ziemlich verwirrend zu sein, und es ist durchaus möglich, dass Sie das gewünschte Konvertierungstool nicht auf die Schnelle finden können. In diesem Leitfaden möchten wir Ihnen deshalb im Detail erklären, wie Sie mit Adobe Acrobat PDF in Word umwandeln können – und wie das mit einer Adobe-Alternative sogar noch einfacher und schneller geht.

Teil 1: Wie Sie mit UPDF PDF in Word umwandeln

Bevor wir uns ansehen, wie Sie mit Adobe Acrobat PDF in Word umwandeln können, möchten wir Ihnen eine einfachere und effektivere Lösung vorstellen. UPDF wurde entwickelt, um jegliche PDF-Konvertierungsprozess so unkompliziert wie möglich zu gestalten, damit Sie Ihre PDFs in Sekundenschnelle in Word und andere Formate exportieren können. Alle Konvertierungsprozesse mit UPDF sind hochpräzise und bewahren die ursprüngliche Formatierung des Originaldokuments. Laden Sie es sich zum Testen doch gleich herunter, um die folgenden Anleitungen direkt mitmachen zu können:

Windows • macOS • iOS • Android 100% sicher

So können Sie mit UPDF ein PDF-Dokument ins Word-Format umwandeln:

Schritt 1: Dateien hinzufügen

Öffnen Sie UPDF auf Ihrem Computer und klicken Sie auf „Datei öffnen“, um das umzuwandelnde PDF-Dokument auszuwählen. Sie können Dateien auch hinzufügen, indem Sie sie einfach per Drag-and-Drop in die Hauptschnittstelle des Programms ziehen.

Datei öffnen UPDF

Schritt 2: Das Ausgabeformat wählen

Nachdem Sie die PDF-Datei geöffnet haben, müssen Sie auf das Icon „PDF exportieren“ klicken, um den Konvertierungsprozess zu starten. Das Icon befindet sich in der rechten Leiste.

PDF Datei exportieren

UPDF unterstützt viele Ausgabeformate wie Word, Excel, PowerPoint, Text, Bilder, RTF, HTML, XML und PDF/A. In diesem Fall wählen Sie also „Word“ aus.

PDF in Word exportieren und umwandeln

Schritt 3: PDF in Word mit der Adobe Alternative UPDF umwandeln

Wenn das Dokument mehr als eine Seite hat, Sie aber nicht alle Seiten umwandeln möchten, können Sie bei Bedarf im Abschnitt „Seitenbereich“ auf der rechten Seite die gewünschten Seiten auszuwählen.

PDF in Word exportieren Einstellungen

Klicken Sie nun auf „Exportieren“, wählen Sie den Ausgabeordner und der Konvertierungsprozess beginnt sofort. Der Fortschritt der Konvertierung sollte in der Mitte der UPDF-Oberfläche angezeigt werden und in wenigen Sekunden abgeschlossen sein.

Video-Tutorial von UPDF


Teil 2: Wie Sie mit Adobe Acrobat PDF in Word umwandeln

Das Umwandeln eines PDF in Word mit Adobe Acrobat Desktop-Version ist ebenfalls ein relativ einfacher Vorgang. Hier sind die Schritte:

PDF in Word Konverter Adobe
  • Schritt 1: Starten Sie Adobe Acrobat auf Ihrem PC und öffnen Sie die PDF-Datei, die Sie umwandeln möchten. Sie können die Datei auch auf Ihrem Computer suchen, sie mit der rechten Maustaste anklicken und dann „Öffnen mit“ wählen, um Acrobat auszuwählen.
  • Schritt 2: Sobald das Dokument in Acrobat geöffnet ist, klicken Sie auf das Werkzeug „PDF exportieren“ auf der rechten Seite.
  • Schritt 3: Wählen Sie „Microsoft Word“ als Format und dann „Word-Dokument“.
  • Schritt 4: Klicken Sie auf „Exportieren“, um die Konvertierung zu beginnen. Wenn das PDF gescannt ist oder gescannte Inhalte enthält, führt Acrobat vor dem Umwandeln des Dokuments eine Texterkennung durch.
  • Schritt 5: Benennen Sie die umgewandelte Datei und wählen Sie eine DOC- oder DOCX-Erweiterung, bevor Sie auf die Schaltfläche „Speichern“ klicken, um das neu erstellte Word-Dokument zu speichern.

Teil 3: Wie Sie mit Adobe Acrobat Online PDF in Word umwandeln

Wenn Sie Adobe Acrobat nicht auf Ihrem Computer installieren möchten, können Sie alternativ seine Online-Lösung verwenden. Diese Online-Version ist auf den meisten Browsern verfügbar und genauso effektiv wie die Desktop-Version. So verwenden Sie sie:

Adobe Acrobat PDF in Word umwandeln online
  • Schritt 1: Gehen Sie auf die Website von Adobe Acrobat, um auf die Online-Version von Adobe Acrobat zuzugreifen. Klicken Sie auf dem Startbildschirm auf „Werkzeuge“ und wählen Sie dann „PDF exportieren“. Möglicherweise müssen Sie ein wenig blättern, um dieses Werkzeug zu finden.
  • Schritt 2: Ziehen Sie die PDF-Datei, die Sie umwandeln möchten, per Drag-and-Drop in das sich öffnende Fenster. Sie können auch auf „Eine Datei von Ihrem Gerät hinzufügen“ klicken, um die PDF-Datei auszuwählen.
  • Schritt 3: Sobald die Datei hinzugefügt wurde, überprüfen Sie, ob im Abschnitt „Exportieren nach“ die Option „Microsoft Word“ ausgewählt ist. Hier können Sie im entsprechenden Dropdown-Menü im Bedarfsfall auch andere Formate auswählen.
  • Schritt 4: Wenn alles in Ordnung ist, klicken Sie auf „Nach DOCX exportieren“, um den Konvertierungsprozess zu starten. Nach ein paar Sekunden sollten Sie die Word-Version Ihres Dokuments auf dem Bildschirm sehen, die Sie im Anschluss auf Ihren Computer herunterladen oder in Microsoft Office online ansehen können

Teil 4: Vergleich zwischen Adobe Acrobat und UPDF

Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, haben wir im Folgenden noch einen kurzen Vergleich zwischen UPDF und Adobe Acrobat für Sie erstellt, in dem wir die jeweiligen Stärken und Schwächen bzw. Vor- und Nachteile der beiden Programme gegenüberstellen.

UPDF - Vorteile und Nachteile

Vorteile:

  • UPDF ist eine PDF-Komplettlösung, mit der Sie PDFs lesen, beschriften, konvertieren, bearbeiten und organisieren können.
  • UPDF hat eine einfache Benutzeroberfläche, die den Konvertierungsprozess schnell, effizient und einfach macht.
  • Die Formatierung des ursprünglichen PDF-Dokuments bleibt erhalten.
  • Es unterstützt die Umwandlung von PDF-Dokumenten in eine Vielzahl von anderen Formaten, darunter Excel, PPT, Bilder, HTML, XML, usw.
  • Sein OCR-Modul macht das Umwandeln gescannter oder bildreicher Dokumente einfacher und effizienter.

Nachteile:

  • Einige Funktionen befinden sich noch in der Entwicklungsphase.

Adobe Acrobat - Vorteile und Nachteile

Vorteile:

  • Es ist einer der umfassendsten PDF-Manager der Welt, mit dem Sie PDFs umwandeln, erstellen und bearbeiten können.
  • Die Konvertierung ist sehr genau und behält die ursprüngliche Formatierung bei.
  • Sie können Ihre PDF-Dokumente in andere Formate wie Excel, HTML, PowerPoint und mehr umwandeln.
  • Adobe lässt Sie Sie eine große Anzahl von Dokumenten gleichzeitig umwandeln.

Nachteile:

  • Die Benutzeroberfläche kann schwierig zu bedienen sein und ist vor allem Anfängern möglicherweise zu komplex.
  • Obwohl es viele nützliche Tools enthält, kann dieses Programm teuer und für viele unerschwinglich sein.
 UPDFAcrobat
Preise▪35,99 €/Jahr
▪55,99 €/unbefristet
155,88 €/Jahr für die Standard-Version ▪239,88 €/Jahr für die Pro-Version

Fazit

Adobe Acrobat ist als Entwickler von PDF in der Tat sehr leistungsfähig, wonach viele Nuzter in erster Linie auf Adobe Acrobat zurückgreifen, um PDF in das Word-Format umzuwandeln. Einigen könnten die Verwendung von Adobe Acrobat jedoch als zu komplex und teuer empfinden, weshalb wir Ihnen eine großartige und günstigere Adobe-Alternative ans Herz legen würden – UPDF.

UPDF kostet gerade einmal ein Sechstel des Preises von Adobe Acrobat, bietet jedoch eine schnellere Konvertierungsgeschwindigkeit als Adobe Acrobat. Laden Sie sich UPDF herunter und sehen Sie selbst!

Windows • macOS • iOS • Android 100% sicher

% RABATT
 
  RABATT
Sie können diesen zeitlich begrenzten Coupon für den Kauf bestimmter UPDF PRO oder AI Produkte verwenden.

Erhalten Sie zeitlich
begrenzte Coupons!

Verwenden Sie es jetzt
Extra {couponPrice}% Coupon Extra €{couponPrice} Coupon

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website haben. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.